Über uns........

Der Eisenbahner Sportverein Innsbruck Sektion Flugsport ist, wie der Name schon verrät, ist eine Sektion des österreichischen Eisenbahner Sportvereins mit Sitz in Innsbruck. Sinn des Vereins ist es, den Mitgliedern das Hobby Luftfahrt günstig und vor allem sicher zu ermöglichen. Der ESV Innsbruck Sektion Flugsport operiert vom Innsbrucker Flughafen aus und betreibt die  Flugzeuge der Marken Flight Design CTLS   D-ELAT sowie  unsere  D-ECMA eine  Cessna 172M  und die PA 28 OE-DRU welche in einer kleinen Haltergemeinschaft im Rahmen im  Vereins gehalten wird.


Schnupperflug
Der Eisenbahner Sportverein Innsbruck Sektion Flugsport bietet Ihnen die einzigartige Möglichkeit ein Flugzeug mit Hilfe unserer bestens ausgebildeten Fluglehrer selbst am Doppelsteuer im Fluge zu führen. Sie bekommen eine kurze theoretische Einweisung am Boden, in welcher ihnen die wichtigsten Punkte des anstehenden Fluges (Wetter, Flugstrecke usw.) sowie die Technik und Steuerung des Flugzeuges erläutert wird. Danach begeben sie sich unter Anleitung und mit Hilfe eines unserer erfahrenen Piloten oder Fluglehrer in die Lüfte.

Cessna M 172  

"D-ECMA "  Carbon

2017 Anschaffung einer CESSNA  172   welche im Herbst 2018 ein neues Design bekam.



Die Cessna 172 Skyhawk II ist ein einmotoriges viersitziges leichtes Reiseflugzeug des US-amerikanischen Herstellers Cessna Aircraft Company, eine Tochtergesellschaft von Textron Aviation.
Die Cessna 172 wurde zwischen 1956 und 1986 von Cessna und Reims (Frankreich) hergestellt. Seit 1997 wieder in Produktion als Skyhawk 172R und Skayhawk SP, basierend auf Model 172B. Weltweit wurde kein Flugzeug so oft gebaut wie die Cessna 172, bisher (2010) wurden mehr als 43000 Exemplare hergestellt.
Auf Grund einer Sonderzulassung STC Peteresen wird unsere C172 sowie die CTLS mit Umweltfreundlichen Autobenzin in unserer  eigenen Club - Tankstelle betrieben.
Um die Lärmbelästigung der Flughafenanrainer so gering wie möglich zu halten, haben wir  unsere Cessna 172 mit einer Modernen  - Auspuffanlage von der Fa. Gomolzig ausgerüstet.       
(BRD Blauer Engel)
Im Herbst 2018 wurde die D-ECMA   in Carbon " BLACK& WHITE " umgestaltet, somit hat sie nicht nur ein  neues Flottes Aussehen erhalten, sondern wurde auch Technisch mit  dem  Power FLARM / PICAS"anti - Kollisionswarngerät" ausgestattet.



 

Unsere Beste die FD  CTLS  

                  D-ELAT    



Mit der CTLS, ging der ESV  Flugsport einen neuen Weg  in der Vereinsgeschichte. Nach Jahrelanger Verwendung von teuren, Lauten Luftfahrtzeugen gingen wir eine neue Richtung  im Verein.  So wurden nach zig Testflügen  2013  ein zwei Sitzer  der Klasse LSA Klasse mit einem Österr. Rotax  Motor angeschafft.  Neben den geringen Emissionswerten  Abgas und Lärm ist die CTLS im Jahr nun fast 200 Flugstunden im Einsatz.  Der geringe Verbrauch von 15-17 l/h Autobenzin   bringt die CTLS mit einer Tankfüllung fast 1.800 km weit.   
Wir können behaupten,  dass  unsere beiden  Flugzeuge  die  Leisesten Flugzeuge sind  in Innsbruck.
Im Herbst 2018  wurde unsere CTLS ebenfalls mit dem Hochmodernen  PowerFLARM anti - Kollisionswarngerät  ausgestattet.

DAS Flugzeug


die CTLS ist das neueste EASA-zertifizierte Modell der Flight Design CT-Flugzeugfamilie. Sie wurde speziell für den UL- LSA Flugsport entwickelt und bietet viele Funktionen zur Verbesserung von Komfort und Leistung. Im Vergleich zur CT Super Series ist sie länger, flacher und schmaler.

Flight Design hat umfangreiche Kundenbefragungen durchgeführt, darunter Fragebögen auf führenden Flugveranstaltungen. Basierend auf diesen Ergebnissen und den Designmöglichkeiten, die die ASTM Light-Sport Standards bieten, wurde die CTLS in insgesamt mehr als 24 Monaten entwickelt.

Flight Design setzte Branchenspezialisten und fortschrittliche Werkzeuge ein, darunter groß angelegte Wind Kanaltests im Mercedes-Windkanal, um das neue aerodynamische Design weiter zu verfeinern. Die Flugdynamik wurde erstmals in der Leichtflugzeugindustrie mit Computersimulationen der nächsten Generation entwickelt.

Flight Design ist ständig bestrebt darin, durch die Kombination fortschrittlicher Designkonzepte mit modernen Sicherheitsmerkmalen der Marktführer unter den Ultraleicht-Herstellern zu bleiben.

Mit der CTLS haben wir ein Flugzeug entwickelt, dass es beispielsweise ermöglicht, non-stop von London nach Frankfurt oder von München nach Rom zu fliegen…Flüge von 1.800 km sind problemlos machbar. Das alles, vereint mit der geräumigen, komfortablen Kabine sowie der exzellenten Sicht, macht jeden Flug zu einem Erlebnis und bietet zudem noch perfekte Voraussetzungen, um ein immer besserer Pilot zu werden.

Seit Beginn der Produktion im Jahr 1997 wurden mehr als 2.000 Flight Design CTs an Kunden auf der ganzen Welt ausgeliefert. Durch den globalen Einsatz der CTLS unter teils schwierigsten Bedingungen werden stets neueste Erkenntnisse über das Flugverhalten gewonnen und durch die Ingenieure des Flight Design Teams wird das Flugzeug kontinuierlich weiter verbessert. Die CTLS beinhaltet revolutionäre Veränderungen, die sie zu einem großartigen Flugzeug machen – ideal für die Anforderungen von Flugvereinen und Flugschulen sowie auch von Privatpersonen.

Ein modernes Flugzeug sollte stets über die bestmöglichen Sicherheitssysteme verfügen, um den Pilot und Passagier(e) optimal zu schützen. Jede CT besteht im Kern aus einem festen Carbonfaser-Cockpit, die eine Sicherheitszelle bildet und mit 4-Punkt-Gurten versehen ist. Zudem bildet der Sicherheitsfallschirm eine wichtige Ergänzung, die ebenso bereits im Standardumfang enthalten ist. Zusätzlich bieten wir seit 2010 Sicherheitsgurte mit Airbags als optionale Erweiterung an.

Das deutsche Lufttüchtigkeitszeugniss wurde erstmals 1997 ausgestellt. Hinzu kam im April 2005 das „Special Light Sport Aircraft FAA Airworthiness Certificate“ für die CT. Im Weiteren wurde durch ein unabhängiges LAMA-Audit im März 2008 die Konformität des Flugzeugs überprüft und bestätigt.

Im Oktober 2009 hat die indische DGAC die CTLS für Indien registriert. Kurz darauf, im November 2009, erhielt die CTLS dann die chinesische Musterzulassung. Damit war die CTLS das erste LSA-Flugzeug, für welches vom CAAC of China – in Kombination mit einer Produktionszulassung – eine Produktion außerhalb Chinas erteilt wurde! Das EASA Type Zertifikat für die CTLS wurde im April 2012 ausgestellt.

Since the first flight, over a thousand owners have loved the high cruise speed, low stall speed, and the spacious cabin of all CTs.

(TEXT COPY von Flight Desing)